Zeit für eine neue Küche?

Zeit für eine neue Küche - KFW - Baufinanzierung - Volksbank Stade-Cuxhaven

Guten Tag!

Mein Name ist Ulrike Kastendiek, ich arbeite in der Filiale Stade der Volksbank Stade-Cuxhaven als Baufinanzierungsspezialistin.

Mein Beitrag dreht sich um einen ganz besonderen Bereich eines Hauses oder einer Wohnung: mir geht es um die Küche. In diesem Raum – so klein er damals auch gewesen sein mag – feierte man als Jugendlicher immer die gemütlichsten und kommunikativsten Feten. Diese Präferenz hat durchaus archaische Wurzeln: Vor vielen Jahrhunderten bestanden Häuser meist nur aus einem Raum, in dem logischerweise auch gekocht wurde – das ständig am Brennen gehaltene Feuer war der zwangsläufige Lebensmittelpunkt einer Familie. Hier liegt auch der Grund, warum uns ein loderndes Feuer immer noch so schnell in seinen Bann zieht.

Im Zuge der Industrialisierung entstanden dann aber Wohnungen und Häuser, die über sehr kleine Bäder, Küchen und Vorratsräume verfügten, das „Leben“ spielte sich dann hauptsächlich im Wohnzimmer ab. Seit dieser Zeit findet aber eine kontinuierliche Gegenentwicklung statt: Die Küche hat sich im Laufe des letzten Jahrhunderts von einem reinen Zweckraum für die Nahrungszubereitung wieder zu einem der wichtigsten Treffpunkt- und Aufenthaltsorte moderner Wohnkonzepte zurückentwickelt. Einige Planer bauen mittlerweile ganze Häuser um ein weitläufiges und offenes Forum mit einem zentralen Koch- und Back-Modul herum.

Vor diesem Hintergrund ist es mehr als verständlich, dass vielen Eigenheimbesitzern die nicht mehr so stattlich anzuschauende Decke ihrer aktuellen Küche sprichwörtlich auf den Kopf fällt – sie aber die vermeintlich hohen Kosten einer Modernisierung, Neuausstattung bzw. eines kompletten Umbaus scheuen. Tatsächlich kann man aber bei geschickter Kombination staatlicher Förderprogramme die Kosten für einen Neu- oder Umbau deutlich reduzieren und gleichzeitig auch an die Zukunft denken. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau – KfW – bietet einige interessante Fördermöglichkeiten an. Diese reichen von der Unterstützung einer energetischen Sanierung über Barrierereduzierung, dem altersgerechten Bauen bis zur Ausstattung mit einer Photovoltaikanlage.

Wer also über die Grenzen der reinen „Aufhübschung“ hinwegplant, qualifiziert sich im Rahmen einer Baufinanzierung gleich für mehrere Förderprogramme und muss sich bei sinnvoller Kombination zukünftig keine Sorgen mehr machen, ob man auch in 20 oder 30 Jahren noch alle Möglichkeiten einer modernen und barrierereduzierten Küche nutzen kann. Bei umfassenden Baumaßnahmen, die mit Mauerdurchbrüchen oder Anbauten einhergehen, greifen sogar die energetischen Förderoptionen der KfW.

Die Volksbank Stade-Cuxhaven kann alle aktuellen Förderprogramme der KfW anbieten, als umfassend geschulte und erfahrene Baufinanzierungsberater unterstützen wir Sie gerne bei der Sichtung und Beantragung passender Fördermöglichkeiten. Wenn Sie also bereits Besitzer eines eigenen Hauses oder einer eigenen Wohnung sind und Ihr Wohneigentum grundlegend modernisieren und fit für die Zukunft machen wollen, freuen meine Kolleginnen, Kollegen und ich uns auf Ihren Anruf oder Besuch.

Beste Grüße,

Ulrike Kastendiek

Baufinanzierungsspezialist der Volksbank Stade-Cuxhaven in Stade

Sie haben Fragen zum Thema Baufinanzierung?
Schreiben Sie uns info@vobaeg.de

Weitere Beiträge zum Thema Baufinanzierung

Tappen Sie bitte nicht in die Zinsfalle!

Vermeidung der Zinslücke Guten Tag, Ich  bin Andreas Meyer, Baufinanzierungsspezialist in der Geschäftsstelle Hemmoor der Volksbank Stade-Cuxhaven eG. Wie meine Kollegen freue auch ich mich ganz besonders, in diesem Blog auf Themen eingehen zu können, die mir wirklich am Herzen liegen. Mein heutiger Beitrag dreht sich um die Vermeidung möglicher Zinslücken. Eine Zinslücke entsteht hauptsächlich […]

Mehr lesen

Dachausbau: mehr Platz und Wertzuwachs

Dachausbau

Guten Tag! Mein Name ist Björn Müller, ich arbeite als Baufinanzierungsspezialist in der Filiale Otterndorf der Volksbank Stade-Cuxhaven. Wer eine Bestandsimmobilie erwirbt oder einen kompletten Neubau plant, wird sich im Laufe der Vorbereitungen früher oder später auch mit dem Thema Dachausbau beschäftigen – solange das oberste Stockwerk des neuen Zuhauses nicht bereits schon komplett in […]

Mehr lesen