Herbst: Was müssen Hausbesitzer beachten?

Guten Tag,

Axel Dittmann - Baufinanzierungsspezialist der Volksbank Stade-Cuxhaven - Herbstmein Name ist Axel Dittmann, ich bin als Baufinanzierungsspezialist in der Filiale Himmelpforten der Volksbank Stade-Cuxhaven tätig.

Das Wetter hat sich während der vergangenen Wochen im Norden zwar immer mal wieder von seiner besten Seite gezeigt, mittlerweile kann aber nichts mehr darüber hinwegtäuschen, dass wir uns im tiefsten Herbst befinden.

Die Schäden des Sturms Xavier sind inzwischen schon wieder weitestgehend beseitigt – manch einer wurde von der entfesselten Naturgewalt aber nicht nur sprichwörtlich kalt erwischt. Wir haben uns daher auch wieder bei der Volksbank Stade-Cuxhaven entsprechende Gedanken gemacht und möchten Ihnen einen Überblick geben, welche Maßnahmen man im Vorwege ergreifen kann und welche Pflichten insbesondere Hausbesitzer im Herbst wahrnehmen müssen:

Ausreichend versichert?

Schäden, die am Haus durch Stürme mit einer Windstärke höher als 8 entstehen, sind üblicherweise durch die „normale“ Hausrat- oder Gebäudeversicherung abgedeckt – wenn überhaupt eine entsprechende Police vereinbart wurde. Wir können nur allen Immobilienbesitzern dringend dazu raten, eine entsprechende Versicherung abzuschließen – und die Angaben auch auf dem aktuellen Stand zu halten.

Nicht selten erlebt man eine böse Überraschung, wenn die tatsächlichen Schäden durch Neuerwerbungen, Aus- oder Umbauten oder andere Umstände die ursprünglich vereinbarten Summen deutlich überschreiten! Zusätzlich zur Hausrat- oder Gebäudeversicherung kann man auch noch eine sogenannte Elementarschadenversicherung abschließen.

„Elementarschäden“ umfassen spezielle, naturbedingte Ursachen wie zum Beispiel Überschwemmungen, Rückstauungen oder Schäden durch Schneedruck. Die natürlichen Ursachen sind hier entscheidend – ein Erdrutsch im Gebirge ist in der Regel abgedeckt, Erdrutsche durch Bergwerkstätigkeiten – also menschlich verursachte Schäden – dagegen üblicherweise nicht.

Wichtig: Die Versicherer können selbst entscheiden, ob sie Versicherungsschutz gewähren und wie hoch die Prämien ausfallen – hier wird auf regionale Gefährdungsklassen, aber auch auf das örtliche Schadensaufkommen der letzten Jahre geschaut.

Sorgfaltsplicht als Grundstücksbesitzer

Neben den versicherbaren Risiken obliegen Ihnen als Immobilienbesitzer auch einige Pflichten, um jahreszeitlich bedingte Schäden vorzubeugen.

  • Sind die öffentlichen Zuwegungen Ihres Grundstücks von Laubbäumen umsäumt, müssen Sie natürlich dafür sorgen, dass Postzusteller, Müllmänner und andere Personen, die diese Wege passieren müssen, nicht durch eine gefährliche Rutschpartie verletzt werden –
  • vergleichbar mit der winterlichen Räumpflicht, die je nach Gemeinde unterschiedlich ausfallen kann.
  • In Bäume und deren weitläufiges Wurzelwerk kann man natürlich nicht hineinschauen – offensichtlich morsche Stämme oder Äste müssen aber zeitnah entfernt oder der gesamte Umfang zurückgeschnitten werden, wenn Sie selbst oder andere Menschen oder Tiere gefährdet werden könnten.
  • Weiterhin sollten Sie bei öffentlichen Sturmwarnungen Ihre Gartenmöbel so sichern, dass sie weder an Ihrem noch an fremden Eigentum Schäden verursachen, wenn sie von einer starken Böe erfasst und herumgeschleudert werden.

Wenn Sie weitergehende Fragen – gerade auch zu passenden und kosteneffizienten Versicherungen – haben, freuen meine Kolleginnen, Kollegen und ich uns über Ihre Kontaktaufnahme – telefonisch, per E-Mail oder gerne auch persönlich vor Ort!

Beste Grüße,
Axel Dittmann

Axel Dittmann Baufinanzierungsspezialist Himmelpforten0 41 44 / 20 90-30axel.dittmann@vobaeg.de

Sie haben Fragen zum Thema Baufinanzierung?
Schreiben Sie uns info@vobaeg.de

Weitere Beiträge zum Thema Baufinanzierung

Eigenleistung: Was machen und was lassen?

Über die Bedeutung von Eigenleistung Einen schönen guten Tag, ich heiße Dirk Daues und arbeite bei der Volksbank Stade-Cuxhaven als Baufinanzierungsspezialist in der Filiale Buxtehude. In zahlreichen Unterhaltungen mit Interessenten und im Rahmen von Baufinanzierungs-Erstgesprächen wird immer wieder gerne die Frage nach der möglichen Eigenleistung gestellt.

Mehr lesen

Zeit für eine neue Küche?

Zeit für eine neue Küche - KFW - Baufinanzierung - Volksbank Stade-Cuxhaven

Guten Tag! Mein Name ist Ulrike Kastendiek, ich arbeite in der Filiale Stade der Volksbank Stade-Cuxhaven als Baufinanzierungsspezialistin. Mein Beitrag dreht sich um einen ganz besonderen Bereich eines Hauses oder einer Wohnung: mir geht es um die Küche. In diesem Raum – so klein er damals auch gewesen sein mag – feierte man als Jugendlicher […]

Mehr lesen