Wir nehmen Ihren
Datenschutz ernst!
Diese Seite ist SSL
verschlüsselt.

zurück zur Übersicht

Blog

Blog

27. August 2018

Keller – ja oder nein?

Einen schönen guten Tag,

ich heiße Dirk Daues und bin als Baufinanzierungsspezialist bei der Volksbank Stade-Cuxhaven in der Filiale Buxtehude tätig.

Wer den Neubau eines Einzelhauses plant, muss sich vor der weiteren Planung der einzelnen Räume und Stockwerke üblicherweise erst einmal entscheiden, ob auch ein Keller dazu gehören soll – oder nicht. Um Ihnen bei der Entscheidungsfindung ein wenig zu helfen, habe ich nachfolgend ein paar Contra- und einige Pro-Argumente zusammengetragen.

Was spricht gegen einen Keller?

Zuallererst erhöht eine Komplett-Unterkellerung natürlich die Gesamtkosten des Hauses. Teilunterkellerungen gehören bei Neuplanungen mittlerweile fast komplett der Vergangenheit an – aus gutem Grund: Ein Keller, der nur die Hälfte oder vielleicht zwei Drittel der Bodenfläche in Anspruch nimmt, ist im Verhältnis zu einer vollständigen Unterkellerung relativ teuer, schafft dafür aber nur wenig mehr Nutzfläche. Neben den Baukosten erhöht ein Keller gerade in Hochwassergebieten und bei einem relativ hohen Grundwasserstand auch das Risiko einer Überflutung oder feuchter Wände. Um hier langfristig auf der sicheren – und trockenen – Seite zu bleiben, ist dann wieder zusätzlicher Kosten- und Zeitaufwand erforderlich. Legt man beim Hausbau auch besonderen Wert auf eine durchgängige Barrierefreiheit oder plant entsprechend sogar nur einen Bungalow, entstehen wieder höhere Kosten, um auch den Keller vollständig zugänglich zu machen. Um Kellerräume mit natürlichem Licht zu versorgen, sind Lichtschächte oder ein sogenannter Hochkeller vonnöten, der zumindest teilweise über dem Boden-Niveau liegt.

Welche Vorteile hat ein Keller?

Planen Sie von Anfang an einen Vollkeller mit ein, gewinnen Sie bei vergleichsweise geringen Mehrkosten zusätzliche Wohn- oder Nutzräume im Umfang der gesamten avisierten Grundfläche. Eine Bodenplatte benötigen Sie auch ohne Unterkellerung, der zusätzliche Erdaushub für einen Keller wird aber stets überschätzt. Weiterhin brauchen Sie auf jeden Fall einen eigenen Raum für die Haustechnik und/oder Heizung. Dieser unvermeidbare Platz fällt im Erdgeschoß teurer aus als im Keller und beansprucht dazu auch immer noch wertvollen Wohnraum. Selbst wenn Sie den Keller noch nicht voll nutzen, verfügen Sie über eine sinnvolle Ausbau-Reserve, die gerade Familien mit Kindern – oder raumfüllenden Hobbies – im Laufe der Zeit höchstwahrscheinlich in Anspruch nehmen werden.

Die Entscheidung für oder gegen einen Keller ist endgültig

Wenn Sie jetzt die Argumente gegeneinander abwägen, sollten Sie aber auch berücksichtigen, dass eine nachträgliche Änderung Ihrer Meinung nicht mehr möglich ist. Nach Fertigstellung eines Hauses können Sie keinen Keller mehr „unterziehen“, zusätzlich benötigter Wohn- oder Nutzraum steht Ihnen dann nur noch durch den Ausbau eines eventuell vorhandenen Spitzdaches zur Verfügung.

Fazit

Müssen Sie bei der Finanzierung Ihres neues Einzelhauses sehr auf Ihr verfügbares Budget achten und benötigen Sie auch langfristig keine Ausbau-Reserve, können Sie guten Gewissens auf eine Unterkellerung verzichten. In allen anderen Fällen sprechen die Argumente – und die Erfahrung – sehr dafür, den Mehraufwand auf sich zu nehmen und einen Keller von Anfang an mit einzuplanen. Dieser erhöht dann auch immer noch deutlich den Wiederverkaufswert Ihrer Immobilie – oder gehört eventuell auch schon zu den absoluten Mindestanforderungen, die potentielle Kauf-Interessenten bei der Suche nach möglichen Objekten auf dem Zettel haben.

Wenn Sie weitergehende Fragen zum Thema „Keller – ja oder nein“ haben oder sich über regionale Besonderheiten in Bezug auf Grundwasserspiegel, etc. informieren möchten, stehen meine Kolleginnen, Kollegen und ich Ihnen gerne als kompetente und erfahrene Gesprächspartner zur Verfügung. Ein Anruf oder eine E-Mail genügen – oder kommen Sie einfach auf einen Kaffee oder einen Tee vorbei. Wir freuen uns schon!

Herzliche Grüße,

Dirk Daues
Baufinanzierungsspezialist der Volksbank Stade-Cuxhaven in Buxtehude

Jetzt Kostenfrei Berechnen

NOCH NICHT GENUG? HIER GIBT’S MEHR!

Bleiben Sie mit uns auf dem Laufenden

Per SMS oder per E-Mail

Jetzt Benachrichtigt werden

Bewerten Sie uns!

Bleiben Sie mit uns auf dem Laufenden

Per SMS oder per E-Mail

Jetzt Benachrichtigt werden

Das sagen unsere
Kunden

Haus-/ Dachsanierung Finanzierung

Unser Ansprechpartner ist Dirk Daues und wir sind sehr gut betreut und beraten

Katharina Wenzel

07. November 2023

Finanzierung Photovoltaik

Die Beratung fand durch Herrn Daues statt. Vom ersten Kontakt bis zur Bereitstellung des Darlehens verging nur ein sehr kurzer Zeitraum. Genau auf unseren Bedarf abgestimmt. Auch die Urlaubsvertretung (Herr Uhlmann) war ohne irgendeine Verzögerung aktiv. Keinerlei Punkt zur Beanstandung. Danke für den Service.

Achim Etzkorn

01. November 2023

Hervorragende Begleitung im gesamten Prozess

Die Beratung erfolgte durch Frau Wichern und Frau Feindt in der Geschäftsstelle Stade. Von Anfang an war es ein sehr guter, vertrauensvoller Austausch. Die Baufinanzierung ist maßgeschneidert auf Zweck, Lebensumstände und zukünftige Bedürfnisse. Fragen wurden verständlich beantwortet. Unterschiedliche Angebote wurden kompetent erläutert. Auf individuelle Wünsche wurde flexibel eingegangen. Die ganze Zeit hat man das Team der Bank persönlich an seiner Seite. Dort ist man hervorragend aufgehoben.

S. G.

24. Oktober 2023

Finanzierung Haus

Super freundlicher und kompetenter Kundenservice. Herr Andreas Meyer war sehr lösungsorientiert und daran interessiert das Optimum zu erreichen. Ich bin mit dem Unternehmen und dem Kundenservice sehr zufrieden! Eine sehr gute Zusammenarbeit, schnell, präzise und eine sehr gute Beratung. Die Abwicklung war sehr schnell und komplikationslos. Immer wieder gerne.

Michelle von Allwörden

18. Oktober 2023

Herausragende Baufinanzierung bei Herr Daues

Gerne möchten wir uns bei Herrn Daues für die super kompetente und individuelle Beratung für unsere Baufinanzierung bedanken. Er hat für uns viele mögliche Optionen betrachtet, um die für uns beste Finanzierung zu bekommen.
Er war immer erreichbar und seine herzliche. Art hat alles um so angenehmer gemacht.

Anne Helmet und Andreas Wagner

18. Oktober 2023

Großartige Finanzierungsberatung durch Hr. Dirk Daues

Herr Daues beriet mich sehr kompetent bei meinem Anliegen zur Immobilienfinanzierug.
Ich erhielt umfangreiche Informationen und wertvolle Tipps.
Dabei hat Herr Daues alles ganz einfach und kompakt erklärt.
Es blieben keine Fragen offen.
Ich bin bereits seit über 30 Jahren Kunde bei der Volksbank und habe besonders durch Herrn Daues erfahren, dass das Managen meiner finanziellen Angelegenheiten kurzfristig möglich sein kann.
Großartig !

Ralf Schlutow

18. Oktober 2023

Jens Uhlmann

Sie haben eine Frage zum Thema Baufinanzierung? Schreiben Sie uns, wir beraten Sie gern!