Das sollten Sie vor dem Umzugstermin erledigt haben

Einen wunderschönen guten Tag,

Harald Jungclaus - Baufinanzierungsspezialist der Volksbank Stade-Cuxhaven - Umzugsterminich heiße Harald Jungclaus und arbeite in der Filiale Nordleda bei der Volksbank Stade-Cuxhaven als Baufinanzierungsspezialist.

In diesem Blogbeitrag geht es um ein Ereignis, auf das alle Hausbauer und zukünftige Immobilienbesitzer von Beginn an fokussiert sind – wenn die Baufinanzierung abgeschlossen, alle Formalitäten erledigt wurden und die Immobilie bezugsfertig ist, steht endlich der Umzug ins neue Zuhause an. Bei der ganzen Vorfreude auf die ersten Tage in den neuen und/oder eigenen vier Wänden sollte man aber ein paar Punkte im Auge behalten, die vor dem endgültigen Bezugstermin erledigt werden müssen.

Mietvertrag kündigen

Bevor Sie das neue Heim beziehen, müssen Sie dafür sorgen, dass Sie stressfrei das alte Zuhause verlassen können. Wenn Sie zur Miete gewohnt haben, sollten Sie natürlich fristgerecht kündigen – beenden Sie aber nicht zu früh den Mietvertrag – ansonsten stehen Sie bei Verzögerungen bei der Fertigstellung Ihres neuen Domizils auf dem Schlauch. Hier hängt es von der Kulanz Ihres bisherigen Vermieters ab, ob Sie eventuelle Lücken unkompliziert überbrücken können. Behalten Sie auch die Vorgaben im Blick, die bei Auszug aus einer Mietwohnung erfüllt werden müssen – Stichpunkt Renovierung. Kümmern Sie sich auch rechtzeitig um Versorgungsverträge wie Telefon, Fernsehen, Internet, Gas, Strom oder andere Leistungen – wenn Sie innerhalb einer Gemeinde umziehen, können Sie mittlerweile fast immer Ihre Telefonnummer behalten – erkundigen Sie sich aber sehr frühzeitig, da die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen ITK-Anbietern nicht immer ganz ohne Reibungsverluste abläuft.

Umzug planen

Nehmen Sie auch frühzeitig Kontakt zu Umzugsfirmen auf – wenn Sie sich, Ihren Verwandten und Freunden die Möbelschlepperei ersparen wollen. Die Anbieter unterscheiden sich doch recht häufig in Bezug auf Qualität und Preis – hier hilft es, eigene Recherchen zu betreiben und sich im Kollegen- oder Bekanntenkreis mal umzuhören. Geben Sie Ihre neue Adresse auch an die Post (Nachsendeantrag stellen!), Behörden, Banken, Versandhandelsunternehmen, Vereine, Arbeitgeber (Kunden bei eigener Selbstständigkeit) weiter, leiten Sie Zeitungs- und Zeitschriften-Abos um – ein guter Anlass, um zu prüfen, ob Sie wirklich alle Publikationen überhaupt noch lesen, die Sie im Abo erhalten.

Müssen Sie vielleicht auch bei der Stadt einen temporären Parkplatz für den Umzugs-Lkw beantragen?

Um auch keine Position auf Ihrer Ummelde-Liste zu vergessen, hilft es in der Regel, sich Ihre Konto-Auszüge für die letzten 1,5 Jahre anzuschauen – auf diese Weise „erwischen“ Sie auch jährliche Zahlungen oder Daueraufträge, die Sie schon gar nicht mehr auf dem Zettel haben.

Haben Sie dann alle Änderungen und Neuanmeldungen abgeschlossen und sich auch um die erfolgreiche Übergabe Ihrer bisherigen Heimstatt gekümmert, steht einem unbeschwerten „Ankommen“ in Ihrem neuen Zuhause eigentlich nichts mehr im Wege!

Wenn Sie noch Fragen zum Thema Umzug haben oder sich zum ersten Mal mit einer eventuellen Baufinanzierung beschäftigen, stehen meine Kolleginnen, Kollegen und ich Ihnen natürlich sehr gerne mit Rat und Tat zur Seite. Nehmen Sie einfach per E-Mail, Telefon oder Fax Kontakt mit uns auf – oder kommen Sie auch direkt auf einen Kaffee vorbei, wir freuen uns auf Sie!

Beste Grüße,

Harald Jungclaus
Baufinanzierungsspezialist der Volksbank Stade-Cuxhaven
Telefon: 0 47 58 / 722 38-1
E-Mail: harald.jungclaus(at)vobaeg.de